Entries from ''

Bye bye, New York

Nun war er da. Der Tag auf den keiner von uns so richtig Lust hatte. Abreisetag. Die Koffer waren gestern schon gepackt. Unser Flieger ging erst um 9:35pm vom JFK. Ursprünglich war meine Idee mit dem airtrain zurück zum Flughafen zu fahren. Beim runter schleppen der Koffer aus der dritten Etage (nein, es gab keinen…

read more →

Do what you like…

Der achte Tag. Das war eigentlich der letzte volle Tag und auf dem Programm stand: Nichts. Wir hatten alles „abgearbeitet“ was im Vorfeld besprochen wurde. So war der komplette Tag zur freien Verfügung. Deswegen wird die Zusammenfassung hier auch ziemlich kurz ausfallen. Die Eindrücke der letzten Tage habe ich ja bereits beschrieben. Wir streunten quasi…

read more →

Hudson, Intrepid, The High Line Park

Draussen war heute schönstes Wetter. Eigentlich wie die letzten Tage auch schon. Von daher dachte ich mir: Zeit für Kultur. Ab zur Intrepid Die Intrepid hatte ich bei meinen letzten Besuchen zeitlich nie hinbekommen. Von daher war es dieses mal etwas Neues für mich. Mit der Subway fuhren wir bis zur 42. Strasse und von…

read more →

Queens und Brooklyn

Heute wollten wir eigentlich zur Brooklyn Tabernacle Church. Wir hatten uns aber entschieden, dass wir da nicht unbedingt Lust drauf hatten. So sind wir erst gegen 9 Uhr aus der Wohnung. Runter zum Dunkin Donuts und Kaffee und Kakao aus dem Plastikbecher. Mit dem Nötigsten ausgerüstet liefen wir weiter zur Subway. Es ging nach Queens….

read more →

Roosevelt Island – Neue Perspektiven

Um 6.30 Uhr war die Nacht zu Ende. Hört sich erst mal schlimmer an als es ist. Schlafen konnte nämlich keiner mehr. Der Plan war, dass wir die frühen Stunden nutzen um die Warteschlange am Empire State Building zu umgehen. Pünktlich zur Öffnung der Plattform waren wir an den Kassen. Warteschlangen gab es keine und…

read more →

Swipe your card

Nach dem gestrigen Kaufrausch, gab es noch ein paar Nachwehen. Ich hatte mir am ersten Tag bei meinem Workwear Dealer meines Vertrauens ein Paar Redwing Boots gekauft. Die kamen dann so gut an, dass wir noch ein Paar nachkaufen mussten. Also war die erste Amtshandlung des Morgens ab zur 14th Street und Avenue of the…

read more →

Shop ‚til you drop

Der heutige Tag lässt sich eigentlich recht kurz zusammen fassen. Shoppen und Dinner. Um 8:30 Uhr waren wir auf dem Weg zum Port Authority Bus Terminal. Das erste Mal für mich und somit auch für mich Neuland. Wie es immer so ist, wenn man irgendwo zum ersten Mal ist, fällt einem die Orientierung erst mal…

read more →

Aufgewacht und wirklich da

Um 3.30 Uhr war die Nacht zu Ende. Es ist irgendwie immer das Gleiche. Die Mischung aus Tatendrang und Nervosität lässt einen nicht schlafen. So geht es mir jedenfalls. Den anderen drei auch, wie ich herausgefunden habe, als ich mal durch unsere Wohnung gestapft bin. Rumsitzen wollten wir nicht. Das bedeutet: Fertig machen und raus….

read more →

Los geht’s

Endlich! Man kann es nicht anders sagen. Endlich geht es los. 7 Uhr klingelt der Wecker. Erstaunlicherweise war ich noch recht ruhig. Die größte Sorge war, hab ich alles eingepackt und werden die drei Jungs richtig Spaß haben. Wie verabredet wurde ich um 8:15 Uhr abgeholt und wir haben uns an unserem Sammelpunkt getroffen. Von…

read more →

Nur noch 3 Tage!

Zwischen dem ersten Beitrag und diesem hier ist reichlich Zeit vergangen. Der New York Countdown lief zunächst brutal langsam runter. Aus 250 Tagen wurden 199, aus 199 wurden 99, 50, 30, 20, 9… Jetzt sind es nur noch 3 Tage bis zum Abflugtag. Die letzten Wochen waren stressig. Vor lauter Arbeit kam man fast gar…

read more →